Wer ich bin


Der rote Faden in meinem Leben

Ich fördere und ermutige Menschen, die ihr Potenzial entfalten und ihren Weg gehen wollen. Wie ein roter Faden zieht sich dies durch meine verschiedenen Tätigkeiten: Trainerin im Sport, Lehrerin und Schulleiterin, Leiterin von Weiterbildungen und Beraterin in einer Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen.

Heute bin ich spezialisiert auf die Beratung von Paaren und Einzelnen. Als Systemische Therapeutin, Sexual- und Paarberaterin biete ich  Paarberatung, Sexualberatung und Einzelberatung in meiner Beratungspraxis in Erwitte-Bad Westernkotten an.

Ich begleite meine Klienten in persönlichen und beruflichen Veränderungsprozessen und Ihrer Beziehungsentwicklung. Es fasziniert mich immer wieder, wenn sie in der gemeinsamen Arbeit ihren „inneren Richtungsanzeiger“ von der Problem- auf die Lösungssicht umlegen und motiviert und mutig eigene Lösungen für persönliches Wohlbefinden und wohltuende Beziehungsgestaltung entwickeln.

Meine Kompetenz als Beraterin habe ich in der mehrjährigen Weiterbildung „Systemische Therapie/Beratung“ und der einjährigen Aufbau-Weiterbildung „Paartherapie“ am Helm Stierlin Institut in Heidelberg erworben. Bei Prof. Dr. Ulrich Clement, dem bekannten deutschen Sexualwissenschaftler, schloss sich die Weiterbildungsreihe „Systemische Sexualtherapie“ an. Weitere wichtige Impulse für meine Arbeit habe ich bei Dr. David Schnarch bekommen. Er gilt als der führende Sexualtherapeut in den USA.

Meine Beratungskompetenz wird außerdem durch eine langjährige Berufserfahrung als Schulleiterin und eigene bewegende Erlebnisse mit den Höhen und Tiefen des Lebens bereichert.

Ulrike_Deppe_3

Ulrike Deppe
Systemische Therapeutin
Paarberaterin
Sexualberaterin

Meine beruflichen Wurzeln

Ich bin Jahrgang 1953. Meine beruflichen Wurzeln liegen im pädagogischen Bereich. Nach dem Studium arbeitete ich zunächst als Lehrerin und später im Kultusministerium NRW. Im Anschluss daran war ich fast zwanzig Jahre als Schulleiterin und in der Aus- und Weiterbildung von Funktionsträgern im Schulbereich tätig.


Erfolgreich im Sport

Auf wilden Flüssen, in Strömungen und Wasserwirbeln war ich jahrelang in meinem Element. Im Kanuslalom und Wildwasserrennsport genoss und feierte ich viele nationale und internationale Erfolge. Im Kajak wurde ich mehrfach Weltmeisterin und Europa-Cup-Siegerin. 1972 nahm ich an den Olympischen Spielen in München teil.

Wilder_Fluss2


Krisen waren „Lehrmeister“ für mein Leben

Privat und beruflich eher erfolgsverwöhnt im Leben unterwegs, so waren es rückblickend krisenhafte Lebensereignisse, die mich einerseits an meine Grenzen gebracht, mir andererseits aber auch Richtungswechsel ermöglicht haben. In diesen Lebenssituationen war ich zur Bestandsaufnahme aufgefordert: Wo stehe ich in meinem Leben? Was habe ich bisher gelebt? Was möchte ich noch leben?

Da hieß es für mich, zu sortieren und auch auszusortieren und loszulassen. Umbruchszeiten sind unsichere Zeiten, in denen die eigene Identität in Frage gestellt scheint. Aber genau hier liegt auch die Chance für den Aufbruch zu Neuem. Ist der Übergang geschafft, rückt das Vergangene langsam in den Hintergrund und das Neue mit all seinen Möglichkeiten in den Vordergrund.

Heute blicke ich gelassen und dankbar auf die erlebten „unsicheren und herausfordernden Zeiten“ zurück. Sie haben mich persönlich wachsen und reifen lassen.

weiter